Hilfe, die ankommt

#StandWithUkraine

Dank der Soforthilfe der Deutschen Vermögensberatung, der Familie Pohl und zahlreicher Spenden konnten wir humanitäre Hilfstransporte mit dringend benötigten Gütern an die rumänisch-ukrainische Grenze auf den Weg bringen, um den notleidenden Menschen vor Ort zur Seite zu stehen. 

Hier finden Sie mehr Einblicke in unsere Hilfsaktionen für die Ukraine.

0
Hilfstransporte
0
Tonnen Hilfsgüter
0
Dank

03.05.2022

Danke für Ihre Unterstützung!

Mit Ihrer Unterstützung war es möglich, einen weiteren Hilfstransport mit 40-Tonnen Babynahrung in die Ukraine zu begleiten. Wir stellen sicher, dass Ihre Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird.

01.05.2022

Unser Hilfstransport ist angekommen

Nach etwas mehr als zwei Stunden Fahrt ins Landesinnere haben unsere humanitären Güter den Zielort der Region Transkarpatien in der Ukraine erreicht. Von hier aus erfolgt die Versorgung von aktuell rund 300.000 Kriegsflüchtlingen in dieser Region – hauptsächlich Frauen und Kinder in Notunterkünften, meist umfunktionierte Schulen. Weitere LKWs machen sich von hier aus direkt auf den Weg in Krisengebiete wie z.B. Odessa und versorgen dort viele Menschen in Not.

28.04.2022

Vorbereitung für den Transport in die Ukraine​

Seit Beginn des Krieges wurden insgesamt 31 Sattelschlepper mit dringend benötigten Hilfsgütern mit unserem Partner Wings of Help / Luftfahrt ohne Grenzen in die Ukraine gebracht. 

Eine großartige Gemeinschaftsleistung, die durch Ihre Spenden möglich geworden ist und den Menschen in Not unmittelbar zu Gute kommt.

Frank Franke von Wings of Help/ Luftfahrt ohne Grenzen zum anstehenden Transport:

„Wir fahren in ein Land, dass im Kriegszustand ist, und das ist auch überall zu spüren. Wir haben Menschen in großer Not gesehen – Menschen, die eigentlich nichts mehr haben. Hilfe ist hier dringend nötig. Dank der Deutschen Vermögensberatung und dem Verein „Menschen brauchen Menschen“ haben wir hier ganz tolle Hilfe leisten können.“

Video abspielen

27.04.2022

Unsere Hilfe für die Ukraine geht weiter

Ein weiterer Hilfstransport ist unterwegs! Wir begleiten 40 Tonnen Hipp-Babynahrung in die Ukraine und stellen persönlich vor Ort sicher, dass eure Hilfe ankommt. Danke an alle, die mithelfen – eure Spenden machen diese Hilfe möglich 💙 💛 
 
Unsere zwei LKWs sind mittlerweile in Halmeu eingetroffen und schlossen sich dem Hilfskonvoi der Organisation Wings of Help / Luftfahrt ohne Grenzen an. Hier werden die Hilfsgüter für den weiteren Transport umgeladen.

Erfahren Sie mehr zu unseren Hilfstransporten

1.500 Kilometer von Deutschland bis zur ukrainischen Grenze: Verfolgen Sie unten noch einmal die einzelnen Etappen unserer letzten Hilfslieferungen.

05.04.2022

Unser zweiter Hilfstranport in die Ukraine

Dank Ihren Spenden konnte vergangenes Wochenende unser zweiter Hilfstransport in die Ukraine stattfinden. Wir haben uns an einem erneuten Hilfskonvoi der Organisation Wings of Help / Luftfahrt ohne Grenzen beteiligt und gemeinsam mehrere Tonnen humanitärer Güter für die Menschen in den Kriegsgebieten gebracht. Dank der engen Zusammenarbeit mit lokalen Hilfsorganisationen, können wir auf ein starkes regionales Netzwerk zugreifen, das die Verteilung unserer Hilfsgüter sichergestellt.

Ein besonderer Dank geht an die Mitarbeiter des VILA VITA Marburg, die mit verschiedenen Aktionen bereits über 10.000 Euro an Spenden für unsere Ukraine Hilfsaktion gesammelt haben.

20.03.2022

Tag 5: Es ist vollbracht - dank Ihrer Unterstützung!

Danke an alle, die diese Hilfsaktion durch Ihre Spende ermöglicht und uns auf der Reise bis an die ukrainische Grenze begleitet haben.

„Wir sind überwältigt von der Solidarität und Hilfe, die uns über die Deutsche Vermögensberatung, Familie Pohl und unzählige Vermögensberater/-innen erreicht hat. Wir danken all unseren Spenderinnen und Spendern für die großartige Unterstützung – das ist eine Hilfsaktion, die wir nur gemeinsam auf die Beine haben stellen können“, so unser Vereinsvorsitzende Christopher Sitte.

Neben dieser ersten Soforthilfe planen wir weitere Projekte zur Unterstützung der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge.

Helfen Sie mit! Jeder Euro zählt. Unterstützen Sie unsere Hilfsaktion „Gemeinsam für die Ukraine“ auch weiterhin.

19.03.2022

Tag 4: Ankunft am Hauptziel und Übergabe der Hilfsgüter

Unser Hilfstransport ist angekommen!
Es ist geschafft: Unser Hilfskonvoi hat nun auch den letzten Abschnitt von Halmeu bis zum Zielort Sighetul Marmației direkt an der rumänisch-ukrainischen Grenze erreicht. Von hier aus werden die transportierten Hilfsgüter nun abgeladen und an Hilfsorganisationen vor Ort übergeben. Unser Team packt fleißig mit an, sodass die Menschen nun schnellstmöglich mit allem dringend benötigten versorgt werden. 
Voriger
Nächster

10:45 Uhr

Wir nähern uns dem Hauptziel
Drei Länder in vier Tagen – nach fast 1.500 Kilometern durch Österreich, Ungarn und Rumänien nähert sich unser Hilfskonvoi mit Hilfsgütern dem Grenzübergang zur Ukraine. Sighetul Marmației, die 40.000-Einwohner-Stadt im Nordwesten Rumäniens, grenzt unmittelbar an die Ukraine. Beide Länder sind über eine Brücke und den Fluss Theiß miteinander verbunden. Eine Rettungsbrücke, über die sich täglich Tausende Flüchtlinge – vorwiegend Frauen und Kinder – in Sicherheit bringen.

8:30 Uhr

Acht 40-Tonner stehen kurz vor der Grenze zur Ukraine bereit
Mittlerweile sind alle acht Trucks des Hilfskonvois am Sammelplatz in der Nähe von Halmeu angekommen. Zwei davon finanziert von der Deutschen Vermögensberatung über unseren Verein „Menschen brauchen Menschen“ und durch Ihre Spenden. Von hier aus startet nun die gemeinsame Weiterfahrt an den Grenzübergang von Sighetul Marmației. Begleitet wird der Konvoi dabei von einer Polizeieskorte. 
Voriger
Nächster

18.03.2022

Tag 3: Rumänien - die wichtigste Etappe unseres Hilfstransports

Wir nähern uns unserem Ziel und erleben einen ereignisreichen Tag in Rumänien.

17:15 Uhr

Unser Hilfskonvoi wird größer
In der Nähe von Halmeu treffen wir auf weitere Trucks der Hilfsorganisation „Luftfahrt ohne Grenzen / Wings of Help“ und machen uns gemeinsam bereit zur Weiterfahrt an die ukrainische Grenze. Auch unser Fahrer Mike ist mittlerweile hier angekommen.

13:00 Uhr

Unser Fahrer erreicht Rumänien
Unser Fahrer Mike hat erfolgreich die Grenze passieren können und ist nun in Rumänien. Die letzte und wichtigste Etappe seiner Reise beginnt jetzt!

9:00 Uhr

Noch 200 Kilometer bis zur rumänischen Grenze
Früh morgens gestartet, um gut durchzukommen: Mike fährt gerade mit unserem Hilfstransport die letzten Kilometer durch Ungarn. Bisher ist er gut im Zeitplan und hofft, pünktlich unser Ziel – den Grenzübergang Sighetul Marmației an der rumänisch-ukrainischen Grenze  zu erreichen. Doch zunächst überquert unser Transport die Grenze von Ungarn nach Rumänien.
Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

17.03.2022 – 12:00 Uhr

Tag 2: Unterwegs durch Österreich und Ungarn

Auf dem Weg an die rumänisch-ukrainische Grenze hat unser voll beladener Lkw sein erstes Zwischenziel in der Nähe von Wien erreicht. Nun geht es weiter Richtung Ungarn. Für unseren Fahrer Mike ist es eine ganz besondere Route. Er ist stolz, unseren Transport als Kraftfahrer zu begleiten, um die Menschen an der ukrainischen Grenze und im Land selbst nach der Ankunft mit dringend benötigten Gütern zu versorgen: „Das Leiden der Menschen ist schrecklich. Jeder hilft wie er kann. Ich setze mich gerne dafür ein, um Menschen in Not zu unterstützen und unsere Hilfe sicher ans Ziel zu bringen.“

16.03.2022 – 06:30 Uhr 

Tag 1: Es geht los!

8 Tonnen Hilfe: Um 06:30 Uhr machte sich einer der Sattelschlepper der Deutschen Vermögensberatung vom Lager in Gießen auf den Weg nach Mainz. Vor unserem Fahrer Mike liegen rund 1.500 km und drei Länder, die er in den nächsten zwei Tagen durchfahren wird, um unsere Hilfsgüter von Mainz über Österreich und Ungarn nach Rumänien zu transportieren.

Voriger
Nächster
Gemeinsam anpacken

34 Europaletten und insgesamt 8 Tonnen Hilfsgüter werden in den Sattelschlepper verladen.
Darunter dringend benötigte Güter wie z.B.:

  • Babynahrung
  • Windeln
  • Hygieneartikel
  • Desinfektionsmittel
  • Toilettenpapier
  • Wasser

Der Hilfskonvoi, bestehend aus insgesamt 8 Sattelschleppern, wird Güter im Gesamtwert von 800.000 Euro transportieren.

Spenden Sie jetzt.

Bitte spenden auch Sie!

Ob klein oder groß – auf jede Spende kommt es an. „Menschen brauchen Menschen“, dieses Motto gilt gerade in Krisenzeiten mehr denn je.