Erste Hilfsprojekte sind gestartet

Auch rund einen Monat nach der verheerenden Flutkatastrophe ist die Lage in den betroffenen Flutgebieten nach wie vor unübersichtlich. Schätzungsweise 200 Hektar Fläche wurden entlang der Ahr überflutet, rund 56.000 Menschen sind allein im Landkreis Ahrweiler von der Flutkatastrophe betroffen. Darunter auch viele Familien mit Kindern, die den Schrecken der Flut miterleben mussten.

Dank der Vielzahl an Spenden hat „Menschen brauchen Menschen e.V.“ jetzt erste Hilfsprojekte unterstützt, um den Betroffenen vor Ort so schnell wie möglich ein Stück Normalität zurückzugeben.

"Menschen brauchen Menschen e.V." sammelt Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe

Mit der umgehend ins Leben gerufenen Spendenaktion „Nothilfe für die Flutgebiete“ konnten bisher über 650.000 Euro an Spenden gesammelt werden. Jeweils eine Viertelmillion Euro stellt der gemeinnützige Verein und die Deutsche Vermögensberatung als maßgeblicher Förderer von „Menschen brauchen Menschen e.V.“ zur Verfügung.

Weitere 150.000 Euro kamen durch Ihre Spenden sowie das große Engagement von Vermögensberaterinnen und -beratern, als auch Mitarbeitern des Innendienstes der Deutschen Vermögensberatung zusammen.

250.000 Euro für die Kita-Soforthilfe der Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.

In Kooperation mit unserem Partner, der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ haben wir als Soforthilfe 250.000 Euro der bisher eingegangenen Spenden für die akute Unterstützung zum Wiederaufbau von zerstörten Einrichtungen für Kinder bereit gestellt.

Die Stiftung steht mit zahlreichen Kitas im Austausch und die Berichte über das Ausmaß der Zerstörung sind erschreckend: Der Kindergarten „Quellenstraße“ in Swisttal-Heimerzheim liegt unweit des Swistbaches und wurde nahezu völlig zerstört. Damit die 85 Kinder nach den Ferien wieder betreut werden können, arbeiten mehrere lokale Partner vor Ort am Wiederaufbau.

Ähnlich ging es auch der Kita „Zauberkiste“ in Stolberg. Hier hat der nahe gelegene Vichtbach die Einrichtung und die Spielgeräte im Garten komplett geflutet, auch sie ist auf Hilfe angewiesen.

Mit der geleisteten Soforthilfe des Vereins können betroffene Kitas und Kindergärten über die RTL-Stiftung finanzielle Unterstützung beantragen*. So kann z.B. die Bereitstellung von provisorischen Containern ermöglicht werden, oder kurzfristig dringend benötigte Hilfsmittel, wie z.B. Nasssauger und Hochdruckreiniger, Mobiliar, Spielgeräte angeschafft werden, damit der Kita-Betrieb schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann.

*Wenn Sie Hilfe für eine betroffene Kita bzw. Kindereinrichtung brauchen, schreiben Sie eine
  E-Mail an info@rtlwirhelfenkindern.de

Grußbotschaft von Wolfram Kons

„Menschen brauchen Menschen e.V.“ sammelt auch weiterhin Spenden, die u.a. der Soforthilfe sowie weiteren Hilfsprojekten und dem Wiederaufbau der betroffenen Regionen zugute kommen werden. Helfen Sie mit – jeder Euro zählt!

Zur Spendenseite